4*)

Letzter Stand November 2013

Titellogo

Das Neusser Legionslager - 43 bis 105 n. Chr.

Rekonstruktionen zur zweiten Steinbauphase

Gestaltung: Heinz Birkenheuer

© 2001 - 2013

Geschichte


Entdeckung


Standort


Stand der Rekonstruktionen



News


Impressum


Literatur


römische Garnison NOVAESIUM


Das spätrömische Reiterkastell

englisch

Grundlagen zu den Rekonstruktionen

Die Rekonstruktionen des Neusser Legionslagers sind ein erster Schritt, um einen Einblick zu geben, wie die Gesamtanlage ausgesehen haben könnte. Die ausgegrabenen Fundamentreste des Neusser Legionslagers waren die wichtigsten Voraussetzungen. Unter Zuhilfenahme römischer Aufzeichnungen wurde die einzelnen Parzellen auf ihre Zugehörigkeit untersucht. Es wurden römischen Bauweisen aus dem öffentlichen und privaten Bereichen verglichen mit den verbindlichen römischen Vorgaben zum Neubau eines Legionslagers. Diese Erkenntnisse wurden genutzt um eine authentischen Rekonstruktionen der Lagerbauten auszuführen.
Als erster Schritt wurden die Giebel-,Wand- und Dachformen unter Berücksichtigung der Wasserabführung und der notwendigen Licht- und Frischluftversorgung entwickelt.

Die Richtigkeit der Rekonstruktionen kann nicht mit Sicherheit zugesagt werden. Es wurden Vergleiche mit ähnlichen römischen Lagern angestellt, um eine möglichst realistische Ausführung zu erreichen.


Lagermauer


Toranlagen


Mauertürme


Infanterie-Kasernen


Reiter-Kasernen


Principia


Praetorium


Wohnbereiche

der Offiziere

Ausstellung im Eingangsbereich zur Rekonstruktion des Legionslagers CASTRUM NOVAESIUM

zur Rekonstruktion

Legionsthermen


Valetudinarium


Schola


Magazine


Werkstätten


Veterinarium


Canabae Legionis


Techn. Details